LTE Flatrate Vergleich 2017 - LTE Tarife im Überblick

   

LTE Flatrate Empfehlung:

LTE Flatrate Vergleich Empfehlung

LTE Smartphone Tarife im Vergleich

Durch die Nutzung des LTE Netzes wird eine schnelle Datenübertragungsrate möglich. Hier finden Sie die verschiedenen Geschwindigkeitsabstufungen der Anbieter, welche zu unterschiedlichen Preisen buchbar sind.

  • kostenloser und unverbindlicher LTE Vergleich
  • Tarife werden täglich aktualisiert
  • über 100 Tarife
  • mehr als 10 Anbieter

Denn wer viel mobil surft und nicht nur E-Mails abrufen und Google Maps benutzen möchte, sondern auch Videos und Musik streamt, der braucht auch schnelle Datenübertragungsraten. Zumeist finden sich die Internet Flatrate mit LTE Geschwindigkeit in Verbindung mit einer Allnet Flatrate oder zumindest Freieinheiten.

Highspeed Surfen im mobilen Web mit 14,4 Mbit/s und 16 Mbit/s

Internet Flatrate mit einer Geschwindigkeit von 14,4 Mbit/s werden von einigen Anbietern angeboten. Streng genommen wir hier die UMTS Rate nur verdoppelt und kein LTE angeboten. Dennoch ermöglicht diese Variante deutlich schnelleres mobiles Surfen und wird deshalb unter dem Tenor von LTE vermarktet. Zum Beispiel bietet 1&1 die Allnet Flat Special oder otelo die Allnet Basic XS jeweils mit Internet Flats und einer Übertragung von bis zu 14,4 Mbit/s. Aber auch DeutschlandSIM mit der Flat L 1000 oder McSIM mit der Flat XM 1000 plus sowie Phonex, simply und hellombil bietet diese Vorzüge. Im Bereich dieser Geschwindigkeit halten sich die monatlichen Grundpreise noch in einem bezahlbaren Rahmen, sodass ein gutes Preis-Leistungsverhältnis besteht. 16 Mbit/s bietet derzeit nur die Telekom an. Zum Beispiel im MagentaMobil S Tarif.

Häufig vertreten und mit genügend Komfort ausgestattet: 21,1 Mbit/s und 21,6 Mbit/s

Noch schneller sind Kunden mit 21 Mbit/s unterwegs. Hier unterscheiden sich manche Anbieter hinsichtlich 21,1 Mbit/s oder 21,6 Mbit/s. Für den Kunden spielt dies letztendlich kaum eine Rolle, sodass hier beide Zahlen als gleichwertig angesehen werden. Phonex, BigSIM, PremiumSIM, DeutschlandSIM und smartmobil bietet einige ihrer Tarif mit 21,1 Mbit/s an. Vodafone nutzt dagegen die 21,6 Mbit/s bei seinen CallYa Tarifen und dem Smart S. O2 wiederrum nutzt die 21,1 Mbit/s bei einigen Blue Tarifen.

25 Mbit/s: Seltenes Surfvergnügen

Als einziger Anbieter nutzt 1&1 die Frequenz der 25 Mbit/s bei der All-Net-Flat Plus. Diese beinhaltet neben Flatrates für Telefonieren und Simsen eine Internet Flatrate mit 2 GB Highspeed Datenvolumen, welches mit den eben genannten 25 Mbit/s genutzt werde kann. Jedoch bietet der Großteil der Mobilfunkanbieter eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit an. Besonders beliebt sind 42,2 Mbit/s und 50 Mbit/s. Wo nur letztere eine „echte“ LTE Geschwindigkeit darstellt. Die 42,2 Mbit/s ist eine Dual Cell Technologie, die sich noch mit den UMTS Sendemasten verwirklichen lässt.

Die günstige Highspeed Alternative: 42,2 Mbit/s

Die meisten Anbieter (zum Beispiel blau.de, simyo, BASE, Tele2, yourfone.de) bieten Ihre Tarife oder zumindest einige davon mit 42,2 Mbit/s an. Damit ist eine wirklich schnelle Übertragung möglich und das mobile Surfen wird zum Genuss. Langes Warten und nervige Ladebalken gehören damit der Vergangenheit an. Ein weiterer Vorteil hat diese Geschwindigkeit zudem. Sie wird auch von den Discountanbietern offeriert. So werden tolle Internet Flatrate Tarife zum kleinen Preis möglich. Die richtigen LTE Geschwindigkeit von 50 Mbit/s, 100 Mbit/s und sogar 300 Mbit/s werden im Moment nur von den etablierten Marktführern angeboten – und das zu sehr hohen monatlichen Grundpreisen. Daher lohnt sich die 42,2 Mbit/s Geschwindigkeit für viele Kunden derzeit hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses am meisten.

50 Mbit/s: Schnell aber teuer

Diese Übertragungsrate ermöglicht marginal schnelleres mobiles Surfen als mit 42,2 Mbit/s und wird derzeit von Vodafone, o2 und T-Mobile angeboten. BASE als etablierter E-Plus-Netz Anbieter setzt auf das Dual Cell System. Die Tarife mit 50 Mbit/s sind zwar sehr kostenintensiv, bieten allerdings auch jede Menge Highspeed Inklusiv-Volumen – 3 GB und mehr sind die Regel. Zumeist sind die Internet Flatrates eingebettet in einen Allnet Flat Tarif mit Flatrates für Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze.

Besonders geeignet für Vielsurfer und Business: 100 Mbit/s

Bei dieser Geschwindigkeit kommen manche Smartphones bereits an ihre Grenze. Generell gilt für die LTE Geschwindigkeiten: Viele Smartphones, besonders die ein Jahr und älter sind, unterstützen den Standard noch nicht. Dabei handelt es sich meist um die Geschwindigkeiten ab 50 Mbit/s. Aber manchen Geräten bereiten auch die Raten von 21,1 bzw. 21,6 Mbit/s Probleme. Hier ist auf den Frequenzbereich zu achten, den der jeweilige Anbieter wählt. Die 42,2 Mbit/s Variante bezieht sich zum Beispiel noch auf den UMTS Standard, sodass die meisten Smartphones keine Probleme damit haben dürften. Die Anbieter Vodafone und T-Mobile schaffen eine Übertragung mit 100 Mbit/s und geben dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, ein passendes Endgerät hinzu zu buchen.

Schneller geht es nicht: 300 Mbit/s

Als einziger Anbieter ermöglicht T-Mobile in seinen Premium-Tarifen die Geschwindigkeit von 300 Mbit/s. Das passende Smartphone ist in den Tarifen inklusive. Wahlweise gibt es 3 GB, 5 GB und sogar 20 GB Highspeed Datenvolumen, damit ein möglichst dauerhafter Genuss von 300 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit möglich ist.

Weitere Details und vor allem technische Informationen rund um das Thema LTE gibt es auf unserem Partnerportal www.internet-mobil.org oder www.lte-vergleich.net.