Wie viel Datenvolumen braucht man beim Handy?

Wie viel Datenvolumen braucht man - zum Beispiel beim Musik-Streaming?
Wie viel Datenvolumen braucht man – zum Beispiel beim Musik-Streaming?

Die Frage, wie viel Datenvolumen man auf dem Handy braucht, ist nicht so einfach zu beantworten. Denn das hängt sehr stark davon ab, ob man mit dem Smartphone sehr viel das Internet nutzt – und was genau man dort macht.

Ein Video frisst sehr viel Datenvolumen, und auch Facebook ist sehr datenintensiv – das Chatten über WhatsApp hingegen fällt kaum ins Gewicht.

Wie hoch das Datenvolumen sein sollte – drei Empfehlungen für drei verschiedene Nutzertypen im Überblick.

Wie viel Datenvolumen brauche ich beim Handy?

Wenignutzer

Wenignutzer sind mit dem Handy kaum im Internet unterwegs. Sie schauen hin und wieder mal etwas im Internet nach, verschicken Mails und chatten kurz über WhatsApp – das war’s. Möglicherweise haben sie noch ein paar hilfreiche Apps installiert, die etwa das Wetter vorhersagen. Der Steckbrief des Wenignutzers:

  • Handy-Internet-Nutzung pro Tag: wenige Minuten
  • genutzte Dienste: Google, Mails, WhatsApp, Wetter-App

Empfehlung: Wenignutzer wählen ein Datenvolumen von etwa 500 Megabyte – damit kommen sie gut und günstig durch den Monat.

Normalnutzer

Normalnutzer sind öfters im Internet unterwegs, pro Tag etwa ein bis zwei Stunden. Dabei recherchieren sie Dinge mit Google, kommunizieren über Facebook, WhatsAp und E-Mail. Auch Die Navigation mit Google Maps hilft unter anderem bei Autofahrten, und auch Streaming-Dienste wie Youtube oder Spotify nimmt der Normalnutzer hin und wieder in Anspruch.

  • Handy-Internet-Nutzung pro Tag: ein bis zwei Stunden
  • genutzte Dienste: Google, WhatsApp, Facebook, Google Maps, Wetter-App, Mails, Youtube, Spotify u.a.

Der Normalnutzer greift am besten zu einem Paket mit mindestens 2 Gigabyte Datenvolumen – damit ist nicht nur stundenlanges mobiles Surfen im Internet möglich, sondern auch das Streamen von einigen Videos und die Kommunikation über Facebook.

Vielsurfer & Multimedia-Junkies

Vielsurfer sind quasi dauerhaft online: Sie chatten ständig über Facebook oder Snapchat, teilen dort diverse Bilder und Videos. Google ist bei Fragen des alltäglichen Lebens ihr bester Freund. Videos und Filme schaut der Multimedia-Junkie fast nur noch online – gerne auch unterwegs auf dem Smartphone. Wenn der Vielsurfer an einem ihm unbekannten Ort ist, hilft Google Maps weiter. Und auch sonst hilft das Smartphone mit diversen anderen Apps durchs Leben.

  • Handy-Internet-Nutzung pro Tag: morgens bis abends (mit kurzen Unterbrechnungen)
  • genutzte Dienste: Google, WhatsApp, Facebook, Snapchat, Youtube, Spotify, Google Maps, diverse andere Apps

Der Vielsurfer bzw. Multimedia-Junkie greift daher zu einem Vertrag mit Internet-Flat und 10 bis 15 Gigabyte Datenvolumen. Manche brauchen sogar noch mehr. Ein LTE-Flat-Tarif sorgt für dabei für mehr Surf-Vergnügen.

Tipp: Hier finden sich besonders günstige Handytarife mit Internet-Flat und Datenvolumen-Paketen für wenig Geld: Handy-Internet-Flat mit 2GB, 3GB, 4GB, 10GB im Vergleich.

WhatsApp, Facebook, Spotify: Welcher Dienst verbraucht was?

Viele Bilder herunterladen & Videos streamen.
Viele Bilder herunterladen & Videos streamen.

Je nachdem, wie man das mobile Internet nutzt, fällt der Verbrauch sehr unterschiedlich aus. Je nach Nutzung ist es also sehr unterschiedlich, wie viel Datenvolumen man letztlich benötigt. Hier eine Übersicht, welcher Dienst wie viele Daten benötigt – mit diesen Mittelwerten kann man dann individuell seinen eigenen Datenverbrauch bestimmen:

  • WhatsApp: wenige KB pro Nachricht, Bilder knapp 100 KB, Sprachnachrichten ca. 1 MB pro Minute
  • Facebook: zwischen 1 MB und 2 MB pro Minute
  • Musik (Spotify u.a.): ca. 1 MB pro Minute
  • Youtube-Videos streamen: je nach Qualität zwischen 2 MB und 8 MB pro Minute
  • HD-Videos streamen: etwa 2 GB pro Stunde
  • E-Mails abrufen: wenige KB
  • Google-Suche: etwa 200 KB
  • Google Maps: etwa 3 MB pro Minute

Tipp: Bei den meisten Handys kann man kontrollieren, wie hoch der eigene Datenverbrauch für einen Monat war. Diese Funktion versteckt sich meist irgendwo in den Einstellungen, zum Beispiel unter dem Punkt „Datenverbrauch“. Dort lässt sich auch ermitteln, welche App wie viele Megabyte oder Gigabyte verbraucht hat.

Wer nicht nur Datenvolumen sucht, sondern mit dem Handy telefoniert, der findet im Allnet-Flat-Vergleich die besten Handytarife – teils für unter 10 Euro im Monat und ohne Laufzeit (monatlich kündbar). Wer Kostenfallen fürchtet, der nimmt am besten eine Flat ohne Datenautomatik.

Wie viel Datenvolumen braucht man beim Handy?
5 (100%) 2 Stimme(n)