Handyvertrag Vergleich - Diese Möglichkeiten gibt es!

Handyvertrag Generell unterscheidet man Prepaid Tarife ohne Grundgebühr und ohne Mindestlaufzeit, das heißt Tarife ohne Vertragsbindung von Mobilfunkverträgen, die in den meisten Fällen eine solche Grundgebühr veranschlagen und an eine bestimmte Vertragslaufzeit gebunden sind.
Die Zahlung bei einer Prepaid Karte erfolgt nach dem Prinzip der Vorauskasse. Die Zahlung beim Mobilfunkvertrag hingegen wird erst nach der Abrechnung am Monatsende fällig. Denn neben der Grundgebühr (sofern vorhanden) können zusätzliche Kosten für genutzte Dienste anfallen, die nicht mit der Grundgebühr abgegolten sind und somit in ihrer Höhe erst am Ende des Monats vom Anbieter berechnet werden können. Das kann insbesondere in puncto Kostenkontrolle nachteilig sein, aber auch Vorteile in Form von vergünstigten Konditionen bieten.

Handyvertrag mit Mobilfunkgerät

Ist man auf der Suche nach einem neuen und vor allem aktuellen Handy und kann das nötige Kleingeld dafür nicht sofort in voller Summe aufbringen, wird man wohl auf einen Mobilfunkvertrag zurückgreifen. Dies betrifft insbesondere den Kaufwunsch bei preisintensiven Modellen, vor allem im Bereich moderner Smartphones. Denn mit einem Handyvertrag kann der Kaufpreis für das neue Handy zum größten Teil auf Raten umgelegt werden, welche sich dann zur monatlichen Grundgebühr hinzu addieren. Die zu leistende Anzahlung variiert dabei in Abhängigkeit zum bevorzugten Handy Modell. Bei einigen Angeboten ist sogar keine Anzahlung erforderlich.
Mit einem solchen Ratenkauf plus Anzahlung lässt sich fast jedes top aktuelle Handy Modell finanzieren. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Raten am Ende der Vertragslaufzeit den eigentlichen Kaufpreis nicht bzw. wenn doch, dann zumindest nur in einer angemessenen Höhe überschreiten.

Preisvorteile bei Frei-Minuten und Frei-SMS

Handyverträge bieten jedoch noch weitere Vorteile. Denn mit der monatlichen Grundgebühr sind meist nicht nur bestimmte Dienste bereits abgegolten, sondern dem Kunden werden gewisse Preisvorteile zugestanden. Wurde z. B. ein Vertrag mit Inklusivminuten abgeschlossen, ist der Minutenpreis für dieses Inklusiv-Volumen meist günstiger als jener, der ohne diese Inklusiv-Vereinbarung oder nach dem Verbrauch der Frei-Minuten anfällt. Jedoch kann es natürlich auch vorkommen, dass die Inklusiv-Minuten nicht aufgebraucht werden und so eventuell im Verhältnis höhere Minutenpreise entstehen. Da der Kunde allerdings meist im Vorfeld schon abschätzen kann, wie viel er im Monat telefoniert, wird er auch vorher wissen, ob und wie viele Frei-Minuten er monatlich benötigt. Denn solche Verträge mit Inklusiv-Minuten lohnen sich vorwiegend für Vieltelefonier. Gleiches gilt für Verträge mit Frei-SMS. Denn Vielschreiben wird so oft günstiger.

Handyverträge mit integrierten Flatrates

Noch mehr und vor allem grenzenlos Telefonieren, das ermöglichen so genannte Telefonie Flatrates, die mittlerweile Bestandteil vieler Mobilfunkverträge sind. Für einen monatlichen Pauschalpreis kann so bei optimaler Kostenkontrolle los telefoniert werden. Flat-Angebote gibt es dabei nicht nur zum Telefonieren, auch eine SMS Flat oder Smartphone Flat werden angeboten. Entsprechend der gewünschten Dienste und somit der jeweiligen Flat Abdeckung steigt auch der Preis der monatlichen Grundgebühr. Wie dies aber auch bei den Frei-Minuten der Fall ist, profitieren von solchen Flat Angeboten vor allem Kunden, die diese Dienste sowieso in hohem Maße nutzen würden.

Vertragslaufzeit und Vertragskündigung

Die Mindestlaufzeit von Handyverträgen mit Vertragsbindung beläuft sich i. d. R. auf 12 bis 24 Monate. Wird der Vertrag nicht innerhalb der Kündigungsfrist beendet, die vom Anbieter festgelegt wird, besteht dieser anschließend für weitere 6 bis 12 Monate fort. Je nach Anbieter kann eine Vertragsverlängerung auch auf einen größeren Folgezeitraum ausgedehnt werden. Die Rahmenbedingungen des Anbieters sind hierbei unbedingt zu beachten.

Benötigen Sie hierzu mehr Informationen? Ausführlicher berichtet der Artikel "Handyvertrag kündigen" zu diesem Thema.

Handyvertrag Vergleich

Einige Mobilfunk-Anbieter, die ihre Kunden halten wollen, versuchen diesen sogar durch Sonderkonditionen oder ein neues Mobilfunkgerät entgegen zu kommen. Doch auch wenn das der Fall sein sollte, lohnt es sich immer aktuelle Tarife unter die Lupe zu nehmen.

Auf den folgenden Seiten können Sie Tarife hinsichtlich verschiedener Kriterien vergleichen. Am besten schauen Sie gleich mal rein.

Auch das Beobachten aktueller Aktionen kann sich rentieren. Hierzu erfahren Sie mehr im Flatrate-Blog oder auf handyvertragvergleich.de. Außerdem finden Sie auch auf dieser Webseite zahlreiche Informationen über Handytarife.

Günstigere Tarife für junge Leute

Da junge Leute, Studenten und Azubis meist nur über ein begrenztes Budget verfügen, es heutzutage aber gleichzeitig wichtig ist in Kontakt zu bleiben, halten einige Anbieter verschiedene Junge-Leute-Vorteile bereit. Diese können durch eine günstigere monatliche Grundgebühr oder Sonderzugaben, wie z. B. Frei-SMS realisiert werden. Auch hier kann es sich bezahlt machen, wenn man immer mal nach aktuellen Angeboten Ausschau hält.

zurück zur Übersicht