Was ist ein Handy ?

Der umgangssprachliche Begriff: Handy ist aus dem englischen entlehnt und wird allgemein für die Bezeichnung handlicher Mobilfunktelefone verwendet. Genauer versteht man darunter ein tragbares und handliches Telefon, das mit dem Telefonnetz via Funk kommuniziert. Die Verwendung ist dabei ortsunabhängig, was bedeutet, dass ein Handy nahezu überall zur Telekommunikation genutzt werden kann.

In der Branche der Mobilfunktelefon-Industrie werden dabei immer wieder neue Technologien hervorgebracht.

Entwicklung des Handys

Bereits Ende der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren erste Entwicklungsversuche in Richtung mobile Telefonie zu verzeichnen. GSM-Handys standen jedoch erst mit dem Aufkommen flächendeckender Mobilfunknetze zur Verfügung. Die GSM-Technologie wurde 1992 in Deutschland eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt war eine volldigitale Übertragung möglich. Und die ersten Handy Hersteller ließen nicht lange auf sich und ihre Endgeräte warten.

Das Handy wurde sehr schell beliebt. Das lässt sich nicht nur auf deren kleine und handliche Ausgestaltung und den damit verbundenen Komfort zurückführen. Auch lange Akkuleistungen und verhältnismäßig geringe Anschaffungskosten trugen und tragen immer noch dazu bei, dass das Handy bei einer Vielzahl von Nutzern großen Anklang findet.

Waren Handys früher wirklich nur zum Telefonieren und maximal noch zum Versenden von Kurznachrichten (SMS) gedacht, geht die Entwicklung mittlerweile zunehmend in Richtung Multifunktionsgerät bzw. Smartphone.

Via GPRS (bzw. EDGE) können heute mit Hilfe des Mobilfunktelefons wesentlich größere Datenmengen verpackt und übertragen werden, als es früher möglich war. Mit UMTS, das eine sehr hohe Datenübertragung erlaubt, können sogar komplexer Internetseiten aufgerufen werden. Um Seiten des WorldWideWeb auf den verhältnismäßig kleinen Handy-Displays darstellen zu können, sind dafür so genannte WAP eine wichtige Voraussetzung.

Handy Eigenschaften und Funktionen

Ein Handy verfügt theoretisch über eine technische Ausrüstung, mit deren Hilfe alle Arten des Kommunikations- und Datenaustauschs möglich sind. Zur technischen Ausstattung gehören dabei: Lautsprecher, Mikrofon, Tastatur, Display, Steuerelemente und die Antenne. Einzusetzen bleibt lediglich eine gültige SIM-Karte.

Ein modernes Handy wird heutzutage nicht nur zur Sprachübertragung (Telefonie) genutzt, sondern weist eine Reihe weiterer Funktionen auf. Dazu zählen:

  • der Versand von Kurzmitteilungen (SMS)
  • der Versand von MMS
  • die Datenübertragung via Datenkabel, Infrarot, Bluetooth
  • das Surfen im WWW über W-LAN oder UMTS (bzw. GPRS oder EDGE)
  • der Push-to-talk Dienst (versendet kurze Sprachnachrichten)
  • eine eingebaute XX-Megapixel-Kamera für Bild- und Video-Aufnahmen
  • Musik-Player mit guter Tonqualität
  • die Nutzung des GPS-Signals für mobile Navigationsprogramme
  • Wecker, Erinnerungsfunktion, Spiele, usw.

Zukünftig sind weitere neue Entwicklungen und Technologien zu erwarten.
Notrufnummern (wie die 112) sind von einem Mobiltelefon, das mit einer eingelegten SIM-Karte ausgestattet ist, immer zu erreichen, auch wenn kein Guthaben auf der Karte verfügbar ist.

Handy Typen

Zunächst unterscheiden sich Handys hinsichtlich ihrer Funktionen, aber auch in Sachen Bauart und Auflade-Möglichkeiten können Unterschiede ausgemacht werden.

Herkömmliche Handys, die mit nur einer SIM-Karte auszustatten sind, verfügen i. d. R. über alle Funktionen, die für den kommunikativen Austausch von Bedeutung sind. Das heißt üblich sind Funktionen, wie Sprachübertragung und das Versenden von SMS. Zusätzlich können auch Funkionen, wie MP3-Player, Wecker, Spiele, usw. vorhanden sein.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Handy, können über ein Dual SIM Handy die Dienste von zwei SIM-Karten genutzt werden. Auch über einen Adapter lässt sich diese Funktion weitestgehend erzeugen.

Fortschrittliche Handys verfügen im Verglich zu herkömmlichen Handys sogar über eine hochwertige Kamera sowie über eine Internet-Funktion.

Die moderne Weiterentwicklung solcher Mobiltelefone stellt das so genannte Smartphone dar. Dieses verfügt über mehr Computer-Funktionalität und -Konnektivität als seine Vorgänger. Zusätzlich kann ein solches Gerät durch weitere Programme (Apps) individuell aufgerüstet werden.

Eine gesonderte Stellung nimmt das so genannte Seniorenhandy ein. Dieses ist insbesondere auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten und zeichnt sich vor allem durch eine große Bedieneroberfläche und einfache Handhabung aus.

Weiter zu erwähnen sind Handys mit einem so genannten Branding. Gebrandete Handys sind mit einer speziellen Software des Netzbetreibers ausgestattet, woraus sich eine gewisse Anbieter-Bindung ergibt. Alternativ ist jedoch auch ein Handy ohne Branding erhältlich.

Normalerweise werden Handys bzw. deren Akkus über ein Ladekabel oder in einigen Fällen auch über eine Ladestation aufgeladen. Mit der Entwicklung solarbetriebener Mobiltelefone wurde versucht die natürliche Energie der Sonne für den Auflade-Vorgang des Akkus zu nutzen. Leider scheitern die Prototypen bislang an der langen Auflade-Zeit und der zu geringen Energie-Bereitstellung, so dass mit einem solchen Gerät keine akzeptablen Gesprächszeiten gewährleistet werden können.

Handy Hersteller

Derzeit führende Hersteller von Mobilfunkgeräten sind: Nokia, Samsung, Apple, LG, RIM, Sony Ericsson, Motorola, HTC, ZTE und G'Five.

Sind Sie eventuell auf der Suche nach einem neuen Handy? Der Handy Katalog bietet eine große Auswahl an verschiedenen Geräten. Nach Anbieter geordnet, finden Sie dort zahlreiche Modelle.

Handynutzung mit Handyvertrag oder Prepaid-Karte

Um ein Handy und seine Funktionen voll nutzen zu können, bedarf es entweder eines Handyvertrags oder einer so genannten Prepaid-Karte. Da das Handy in der heutigen Zeit als wichtiges und häufig verwendetes Kommunikations-Instrument verwendet wird, enthalten viele Handyverträge mittlerweile so genannte Flatrates. Diese ermöglichen grenzenlose Nutzung von Telefonie-, SMS- oder auch Internet-Diensten zum monatlichen Festpreis.

Wir haben Ihnen hierzu aktuelle Angebote im Vergleich zusammengestellt. Alle Tarife finden Sie auf den folgenden Seiten. Schauen Sie doch gleich mal rein.

Netzanbieter in Deutschland

Zu den Netzanbietern in Deutschland gehören: T-Mobile, Vofadone, E-Plus und o2, deren Netze jedoch u. a. auch von weiteren Anbietern genutzt werden. Konnte man früher noch den Netzbetreiber an seiner Vorwahl erkennen, ist dies heute in Zeiten der Rufnummernmitnahme, nur noch bedingt möglich.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich zu aktuellen Angeboten verschiedener Anbieter informieren.

zurück zur Übersicht