Handyvertrag-Vergleich: die besten & günstigsten Handytarife

Handyvertrag-Vergleich: Günstige & beste Handytarife.
Handyvertrag-Vergleich: Günstige & beste Handytarife.

Welche Tarife sind im Handyvertrag-Vergleich die besten? Wo gibt es die günstigsten und besten Handytarif-Angebote? Und welcher Anbieter bietet im Preisvergleich das größte Sparpotenzial?

Hier stelle ich die 5 billigsten Handytarife vor, die aktuell preislich nicht zu schlagen sind. Die Übersicht eignet sich vor allem für Sparfüchse, die auf der Suche nach einem Tarif-Schnäppchen sind.

Die Übersicht ist geordnet nach Handynetzen: Ganz oben finden sich die Handytarife im O2-Netz von Telefónica: Sie sind am billigsten. Es folgen die Tarif-Tipps im Vodafone-Netz und im Telekom-Netz.

Hinweis: Teurere Handyverträge, die es vor allem direkt bei Vodafone oder Telekom gibt, habe ich nicht aufgenommen – sie sprengen die Grenze von 20 Euro Grundgebühr pro Monat deutlich.

Handyvertrag-Vergleich: Die besten Handytarife im Überblick

Die günstigsten Handyverträge im O2-Netz von Telefónica

O2: Die besten Handytarife im Telefónica-Netz.
O2: Die besten Handytarife im Telefónica-Netz.

Am preiswertesten sind die Handytarife im O2-Netz von Telefónica. Zu empfehlen sind diese Handyverträge:

Für Normalnutzer: Wer hin und wieder telefoniert und öfters mit dem Smartphone im Internet surft, für den ist dies der beste Handytarif – zum Preis, der im Handyvertrag-Vergleich unschlagbar ist:

1&1-Spezialtarif via GMX
  • Allnet-Flat
  • 1 GB LTE-Internet-Flat
  • O2-Netz
  • 6,99 Euro monatlich
  • oder: mit 3GB für 9,99 Euro
Zum Tarif »

Für sparsame Dauer-Telefonierer: Wer vor allem viel telefoniert, aber das mobile Internet kaum nutzt, für den eignet sich diese Allnet-Flat – auch eine SMS-Flat ist bei diesem dauerhaft billigen Tarif-Angebot inklusive.

Simply LTE 500
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • 500 MB LTE-Internet
  • O2-Netz
  • 6,49 Euro monatlich
Zum Tarif »

Für Vielsurfer: Wer noch mehr Datenvolumen mit größerer Internet-Flat sucht, der wählt dieses Angebot – zum ebenfalls dauerhaft günstigen Preis. Auch das Paket mit Freiminuten reicht den allermeisten Menschen vollkommen aus.

1&1-Spezialtarif via Web.de
  • Allnet-Flat
  • 10 GB Internet-Datenvolumen mit LTE
  • O2-Netz
  • 19,99 Euro monatlich
Zum Tarif »

Der billigste Mobilfunk-Tarif im D2-Netz von Vodafone

D2-Allnet-Flat: Handytarife im Vodafone-Netz.
D2-Allnet-Flat: Handytarife im Vodafone-Netz.

Im D2-Netz von Vodafone ist vor allem dieser Handyvertrag mit Allnet-Flat empfehlenswert – im D2-Netz von Vodafone ist derzeit kein günstigeres Angebot zu finden. Damit bekommt man dauerhaft günstig einen sehr leistungsstarken Handyvertrag, mit dem die meisten Menschen wunderbar auskommen sollten:

Freenet Freeflat
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • 2 GB Internet-Datenvolumen
  • Vodafone-Netz
  • 9,99 Euro monatlich
Zum Tarif »

Der preiswerteste Smartphone-Tarif im D1-Netz der Telekom

D1-Allnet-Flat: Handytarife im D1-Netz der Telekom.
D1-Allnet-Flat: Handytarife im D1-Netz der Telekom.

Im D1-Netz der Telekom gibt es keine so große Auswahl an günstigen Handyverträge wie im O2-Netz von Telefónica – die Angebote sind entsprechend rar gesät.

Empfehlenswert ist vor allem dieses Handyvertrags-Angebot – damit kann man im D1-Netz der Telekom unbegrenzt telefonieren und surfen. Das Datenvolumen sollte für einen Monat bei durchschnittlicher Internet-Nutzung ausreichen. Und wenn mal etwas nicht passen sollte, kann man flexibel wechseln – den Handyvertrag kann man ohne lange Laufzeit abschließen:

Congstar Allnet-Flat
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • 2 GB Internet-Datenvolumen
  • Telekom-Netz
  • 20 Euro monatlich
Zum Tarif »

Smartphone-Vertrag online abschließen: Worauf achten?

Wer online im Internet einen neuen Vertrag fürs Smartphone abschließen will, der kann dies mit einigen Klicks recht unkompliziert tun. Doch es gibt da ein paar Dinge, die man beachten sollte. Die wichtigsten Dinge zum neuen Handyvertrag im Internet im Überblick:

Die Handynummer mitnehmen

Egal, ob man seinen neuen Handyvertrag beim Händler im Laden abschließt oder online im Internet – man kann stets seine Rufnummer mitnehmen. Dazu muss man zunächst seinen alten Mobilfunkvertrag kündigen. Bei der Bestellung des neuen Vertrags kann man dann meist angeben, dass man seine alte Handynummer behalten möchte.

Für die Mitnahme der Handynummer zahlt der neue Anbieter oft einen Bonus zwischen 10 und 25 Euro. Der alte Anbieter verlangt allerdings ebenfalls Geld – meist sind dies zwischen 25 und 30 Euro.

Wie kündigen? Ist ein Widerruf möglich?

Wer einen günstigen Mobilfunkvertrag online abschließt, der kann diesen später ebenfalls online kündigen – und zwar per E-Mail. Am sichersten ist allerdings die Kündigung per Brief (als Einschreiben).

Wer online einen Tarif bucht, der hat zudem ein gesetzliches Widerrufsrecht. Man kann also auch nach Vertragsabschluss noch vom Vertrag zurücktreten – selbst dann, wenn man die SIM-Karte bereits benutzt hat. Allerdings muss der Widerruf spätestens 14 Tage nach Vertragsabschluss beim Anbieter eingegangen sein.

Das ist übrigens ein Vorteil gegenüber dem Vertragsabschluss im Geschäft: Wer dort einen Vertrag unterzeichnet, der kann ihn nicht widerrufen.

Welches ist der beste Handyvertrag?

Die Frage, welcher Mobilfunkvertrag am besten zu einem passt, lässt sich nicht pauschal beantworten. Das hängt vor allem davon ab, wie man sein Handy nutzt: Vieltelefonierer brauchen eine Allnet-Flat, Vielsurfer einen Vertrag mit mehreren Gigabyte Datenvolumen. Normalnutzer kommen in der Regel mit einigen hundert Freiminuten und ein bis zwei Gigabyte Datenvolumen sehr gut durch den Monat – hier wäre der beste Handyvertrag also für  deutlich unter 10 Euro im Monat zu habe,

Wer nicht genau weiß, wie viel Datenvolumen nötig sind, der findet hier noch ein paar Tipps: Wie viel Datenvolumen braucht man fürs Handy?

Welches Handynetz ist das beste?

In Deutschland gibt es drei Netzbetreiber: Die Telekom mit dem D1-Netz, Vodafone mit dem D2-Netz und Telefónica mit dem O2-Netz. Das E-Plus-Netz gehört mittlerweile auch zu Telefónica und wird mit dem O2-Netz verschmolzen. In unabhängigen Netztests – etwa von der Stiftung Warentest – ergibt sich in Sachen Netzabdeckung und Netzqualität stets diese Rangfolge:

  1. Telekom-Netz
  2. Vodafone-Netz
  3. Telefónica-Netz (O2)

Im O2-Netz gibt es allerdings die preiswertesten Handyverträge. Wer in einer städtischen Region wohnt, der kann ruhig zu so einem günstigen Vertrag greifen: Hier ist auch das O2-Netz meist gut ausgebaut. Nur in ländlichen Regionen ist oft ein Handytarif im Netz von Telekom oder Vodafone die bessere Wahl.

Handyvertrag-Vergleich: die besten & günstigsten Handytarife
4.8 (95%) 4 Stimme(n)