← Sidebar

Weg von „Facebook“ Whatsapp, wir stellen zwei Alternativen vor

Handy Flatrate 24Die Idee war clever. Ein Messanger für iOS, WindowsPhone und Android, welches nicht mit Facebook verknüpft ist und Millionen von Nutzer lockt. Ohne Gimmicks und sichtlichen Veränderungen ist Whatsapp innerhalb von wenigen Jahren zu eines der bekanntesten Messanger der Welt geworden. Aber spätestens ab heute suchen die Nutzer nach einer Alternative, denn der Dienst Whatsapp wurde für rund 19 Milliarden an den Social Network-König Facebook verkauft. Laut den Verantwortlichen soll sich an dem Messanger nichts ändern, allerdings bangen viele um Ihre Anonymität bei diesem Dienst. Die Vorteile, welche Whatsapp ermöglicht, könnten in Vergangenheit schwinden.

Wir schauen uns die Alternativen Threema und Telegramm an

Threema

Weg von „Facebook“ Whatsapp, wir stellen zwei Alternativen vorIn der Google Play Store auf Platz 4 bei iOS auf Platz eins. Von den grundlegenden Funktionen wie z. B. Nachrichten, Fotos und Videos zu verschicken wird alles geboten. Bis auf ein anderes Design sind die Gemeinschaften dieses Dienstes mit denen von Whatsapp ähnlich.

Zur Besonderheit gehört die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsslung. Durch diese Verschlüsslung kann nicht mal die NSA die Daten, welche über den Messanger verschickt werden ausspionieren. Dank eines QR-Codes können Nutzer bei einem Treffen identifiziert werden. Es wird ein sogenannter Schlüssel gescannt, welcher die Identität des Nutzers überprüft.

Sichtlich der Sicherheitsaspekte wird bei Threema einiges geboten. Die App wurde von einem Schweizer Informatiker entwickelt, dem die Anonymität der Nutzer an Herzen liegt. Bis auf diese sonderbare Funktion ähnelt dieser Dienst 1:1 Whatsapp. Für einen einmaligen Preis von 1,79 € kann die App in der Play Store oder der App Store erworben werden.

Telegramm

Dieser Dienst kommt aus dem östlichen Teil der Welt. Genauer, aus Russland. Vergleichbar mit Threema bietet dieser Dienst ebenfalls eine Ende-zu-Ende Verschlüsslung an. Somit steht hinsichtlich der Sicherheit Ihrer Nachrichten, Filme und Bilder nichts mehr im Weg. Zudem wird die API und das Protokoll als Open Source zur Verfügung gestellt.

Telegramm bietet einen Secret-Chat. Dank einem Timer werden die übermittelten Daten nach gewisser Zeit gelöscht. Absender und Empfänger profitieren von der Anonymität.

Die Verschlüsslung der Normalen Nachrichten ist eine Eigenkreation aus dem Hause Telegramm. Aus eigener Überzeugung vom eigenen Produkt haben die Entwickler von Telegramm eine Belohnung von 200.000 US-Dollar versprochen, für denjenigen, der die Verschlüsslung knackt. Bisher gab es noch keinen Grund den Betrag auszuzahlen. Der gesamte Dienst steht kostenlos zur Verfügung.

Fazit: An Alternativen mangelt es nicht

Ob  Threema oder Telegramm, beide Dienste können Whatsapp das Wasser reichen. Obendrauf wird bei diesen Diensten ein hoher Wert auf die Anonymität der einzelnen Nutzer gesetzt. Nachteil ist, dass der Dienst eine höhere Beliebtheit besitzt, was darauf zurückzuführen ist, das Whatsapp eines der ersten Dienste seiner Art ist und Telegramm sowie Threema nachzügler sind. Das hat den Nachteil, dass viele Nutzer die beiden Dienste kaum nutzen und Ihre Kontakte somit nicht verfügbar wären. Aber mit der Zeit entwickelt sich alles weiter und sollte Facebook Whatsapp nach seinen Linien verändern, dann werden sicherlich zahlreiche Nutzer ebenfalls zu diesen Alternativen greifen.

 

Bildnachweis: https://threema.ch/de/