← Sidebar

Anzahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland seit 1990

In Deutschland gibt es über 108 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Das bedeutet, dass jeder Deutsche mindestens einen Anschluss oder mehr hat. In der Statistik die von der Bundesnetzagentur im Februar 2012 veröffentlicht wurde, sind alle SIM-Karten erfasst. Sie beinhaltet sowohl Mobilfunkverträge als auch Prepaid-Anschlüsse. Des Weiteren sind auch SIM-Karten erfasst, die für die automatische Kommunikation zwischen Maschinen genutzt werden, wie etwa Industriepumpen aber auch Kaffeemaschinen.

Der Mobilfunkboom der Jahrtausendwende

Anzahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland seit 1990

Waren es im Jahre 1990 noch 270000 Mobilfunkanschlüsse so stieg ihre Zahl bis 1990 auf 23 Millionen an. Das allein war schon ein enormer Anstieg. In diesem Jahrzehnt trat das Handy seinen Siegeszug in Deutschland. Doch besonders bemerkenswert ist der sprunghafte Anstieg von Anschlüssen zur Jahrtausendwende. Von 1999 bis zum Jahr 2000 konnte beobachtet werden, dass sich die Anzahl der Mobilfunknutzer mit über 48 Millionen mehr als verdoppelte.
Eine Erklärung für diesen rasanten Anstieg innerhalb eines Jahres ist sicherlich, dass T-Mobile im Jahr 2000 sein analoges C-Tel-Netz abschaltete und den Datenübertragungsstandard GPRS als weltweit erster Anbieter einführte. Damit wurde es möglich Daten mit einer größeren Geschwindigkeit zu übertragen. Außerdem gab es diverse Innovationen auf dem Mobiltelefon Markt, wie etwa ein erweiterter Speicherplatz oder die integrierte Kamera.

Mobilfunk als Wachstumsbranche

Im folgenden Jahrzehnt, von 2000 bis 2009 stiegen die Mobilfunkanschlüsse wieder um mehr als das doppelte an. In diesem Jahrzehnt kristallisierte sich der Handymarkt heraus wie wir ihn heute kennen, mit Smartphones und anderen Modellen die die verschiedensten Funktionen bereitstellen.
In Jedem Jahr konnte im Zeitraum 2000 bis 2009 ein Zuwachs an Mobilfunkanschlüssen um 10 Millionen beobachtet werden. Erst in den Jahren 2008 und 2009 ging dieser Trend etwas zurück. In diesem Jahr erhöhte sich Anzahl nur um eine Million. Ob es zu einem weiteren Anstieg in den nächsten Jahren kommen wird bleibt abzuwarten.

Das Ende des Handybooms

Nach dem Sprunghaften Anstieg der Mobilfunkanschlüsse in den letzten zehn Jahren, scheint der Markt langsam gesättigt zu sein. Offen bleibt wie viele Deutsche tatsächlich mehrere Handys besitzen und wie viele Anschlüsse gar nicht genutzt werden. Das der Mobilfunkmarkt weiter ein Wachstumsmarkt bleibt ist anzunehmen, allerdings ist der Boom des letzten Jahrzehnts wohl vorüber.