← Sidebar

Auswertung der Blogparade – Internetnutzung mit dem Handy

handy-flatrate-24-iphone-5Wir haben euch vor ein paar Wochen gefragt, wie ihr euer Nutzerverhalten im Hinblick auf das mobile Surfen einschätzt. Dabei haben wir verschiedene Kategorien festgelegt und unterschieden in Wenigsurfer (50-200 MB), Normalsurfer (300 MB – 1 GB) und in Vielsurfer mit einem Datenvolumen ab 2 GB. Bei der Einteilung haben wir uns auch an die, auf dem Markt erhältlichen, Internet Flatrates orientiert. Deshalb  ist auch die Gruppe der Normalsurfer mit einem sehr großen Datenvolumen-Bereich ausgestattet. Interessant ist, dass sich viele Nutzer als Normalsurfer einschätzen, jedoch bei Überprüfung ihres wirklich verbrauchten Volumens auf der Handyrechnung oder unter Einstellungen des Smartphones eher zu den Wenigsurfern gehören. Denn wer nur Mails abruft und ab und zu mal zu Facebook, Twitter und Co reinschaut, der kommt mit einem geringen Datenvolumen im Monat locker aus. Insgesamt ist der Anteil an Normalsurfern in der Umfrage am höchsten, was auch daran liegt, dass bereits nach unserer Kategorisierung die Internet Flatrates mit 300 MB mit einbezogen werden. Dennoch sind auch die Wenigsurfer gut vertreten, was uns dann doch überraschte. Aber auch zeigt, dass die meisten Leute nicht ständig an ihrem Smartphone kleben bzw. vermehrt kostenlose WLAN Spots nutzen. Außerdem erledigen die meisten Kunden ihre wichtigen Angelegenheiten an ihrem Laptop oder PC zu Hause. Dass sich in der Umfrage nur 7 Leute als Dauersurfer zu erkennen geben, liegt zum einen daran, dass ein Verbrauch von mindestens 2 GB Datenvolumen schon sehr hoch ist. Dafür muss sehr intensiv und lange mobil gesurft werden. Da wird das Smartphone zum ständigen Wegbegleiter und ist oftmals auch gleich noch ein Arbeitsgerät. Ein anderer Grund sind auch die hohen Kosten für ein so großes Datenvolumen. Bei Preise ab 14,90 Euro/mtl.  für 3 GB bei blau.de oder in Verbindung mit einer Allnet Tarif dann ab einer monatlichen Grundgebühr von 39,99 Euro ist diese Zusatzleistung nicht gerade günstig. Das hält viele Konsumenten dann doch davon ab, ein höheres Datenvolumen in Anspruch zu nehmen. An sich sind die Vorlieben und Tendenzen zu verstärktem mobilen Surfen aber vorhanden. Viele Teilnehmer haben in ihren Antworten geschrieben, dass sie gerne mehr monatliches Volumen zu verfügen hätten. Gerade die untere Grenze von 300 MB, die noch viele Anbieter in ihren Tarifen vorweisen, sei schon sehr niedrig. Dagegen kommen viele mit 500 MB oder 1 GB im Monat sehr gut aus.

auswertung-blogparade-handy-internet-nutzung

Im Allgemeinen kann aber gesagt werden, dass sich immer mehr Konsumenten für eine Internet Flatrate entscheiden, egal wie hoch das Datenvolumen dann im Endeffekt ist. Es wird eben zunehmend wichtiger, auch einmal unterwegs etwas im Web zu checken oder einfach bequem per Google Maps den Weg zu finden.

 

Wir danken allen Teilnehmern für das Mitmachen bei unserer Umfrage und wünschen den Gewinnern viel Spaß mit ihren Preisen.

Das iPhone 5 als Hauptpreis unserer Blogparade hat Mia gewonnen. Damit macht mobiles surfen bestimmt noch mehr Spaß. Auf Platz 2 vergeben wir das iPad mini an Luisa Lottner. Und zu guter Letzt geht ein 50 Euro Amazon Gutschein an Desiree.