← Sidebar

Samsung Galaxy S4 mini im Test – handy-flatrate-24.de

Der kleine Bruder bzw. die kleine Schwester des Samsung Galaxy S4 ist da. Kleiner im Format, handlicher, schick – aber kann es auch alles, was das große Gerät auch kann? So viel schon mal vorweg. Natürlich kann die mini Version nicht alles. Aber sie ist trotzdem kein Abklatsch, sondern definiert sich völlig neu gegenüber dem Samsung Galaxy S4. Wir haben das neue Gerät in Händen gehalten und haben uns diese genauer angeschaut.

Das Design

Samsung Galaxy S4 mini im Test - handy-flatrate-24.deDie schicke, in Holzoptik gehaltene, Verpackung des Samsung Galaxy S4 mini verrät schon ein bisschen die Exklusivität des neuen Samsung Gerätes. Nicht größer als nötig beinhaltet die Verpackung natürlich das Gerät, eine Kurzanleitung, Ladekabel sowie Kopfhörer in der Farbe Weiß. Unser Testgerät hat die Farbe Black Mist (Weiß gäbe es auch noch), wobei die Rückseite mit starker Musterung die eigentliche Farbe kaum mehr erkennen lässt. Das normale S4 gibt es neben Schwarz und Weiß auch noch in einem schönen Blau, was für das mini leider nicht erhältlich ist. Flach und sauber verarbeitet mit einem, in metallic Optik gehaltener, Umrahmung des Gerätes lassen das S4 wertig aussehen. Allerding trügt der Schein. Das gesamte Gehäuse des Galaxy Smartphones besteht aus Plastik, was natürlich die Haltbarkeit einschränken könnte. Dies kann sich aber erst im Praxistest über längere Zeit herausstellen.

Insgesamt kommt das Samsung mit 3 integrierten Tasten aus. Da wären die Menütaste, Lautstärkeregelung an der linken Seite des Gerätes sowie die Ein- und Ausschaltetaste an der rechten Seite. An der oberen Seite gibt es noch den Kopfhöreranschluss; an der Unterseite befindet sich die Buchse für das Ladekabel, die aber multifunktional genutzt werden kann (3,5 mm Klinkenanschluss). Das große 4,3 Zoll multi-Touch Display mit super AMOLED Technik und Farbdarstellung mit 16. Mio Farben zeigt dem Benutzer in brillanter Weise den gerade angetippten Inhalt. Die Abmessungen belaufen sich auf 124,6 x 61,3 x 8,94 mm (H x B x T) was im Gegensatz zum normalen S4 definitiv um einiges kleiner ist. Da lagen die Maße bei 137 x 70 x 7,9 mm (H x B x T) und auch die Displaydiagonale beläuft sich auf 5 Zoll. Mit einem Gewicht von nur 107g kommt das mini nochmal etwas leichter daher, als das große mit 130g. Im direkten Vergleich (in der linken Hand das Mini, in der rechten Hand das große S4) merkt man aber kaum einen Unterschied, was überhaupt am geringen Gesamtgewicht der beiden Smartphones liegt.

Die technischen Details

Bei den technischen Elementen kann das Mini nicht ganz mit dem großen Gerät mithalten. Muss es aber auch nicht, da es ja kleiner und kompakter ist und daher z.B. auch weniger Energie für das Display benötigt. Verbaut ist ein 1,7 GHz starker Dual Core Prozessor mit 1,5 GB RAM Arbeitsspeicher. Im Vergleich zum normalen S4 mit 1,9 GHz Quad-Core Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher ist es zwar schlechter ausgestattet, dennoch läuft das Mini flüssig in der Handhabung. Den Unterschied merken Nutzer erst dann, wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen und dann die Verarbeitungszeit ansteigt.

Als Plattform ist auf beiden Geräten die neueste Android Version 4.2 installiert. Interessant für die meisten Nutzer wird wohl die Akkulaufzeit sein. Schließlich ist das ausschlaggebend für eine entspannte Nutzung, die auch dauerhaft Spaß macht. Man möchte mit seinem Smartphone ja nicht die ganze Zeit an der Steckdose hängen. Hier bietet Samsung bei seinem Mini einen Li-Ion Akku mit 1.9000 mAh mit einer angegebenen Gesprächszeit von bis zu 12 Stunden. Im Standby Modus hält der Akku bis zu 300 Stunden. Die Internetnutzungszeit ohne LTE liegt bei ca. 9 Stunden. Grundsätzlich hält der Akku bei normaler täglich Nutzung ungefähr 2-3 Tage. Dann ist ein erneutes Aufladen nötig. Bei Geräte ermöglichen das mobile Surfen mittels WLAN, UMTS und LTE.

Interessante Features

Natürlich trumpft Samsung mit coolen Funktionen bei seinen Galaxy Smartphones auf. Da gibt es zum Beispiel beim Mini wie auch beim großen Bruder S-Voice, Smart Stay, Group Play, Direct Call und und und. Das große S4 bietet zusätzlich noch S Health und Air View. Beim Mini fehlen die Anwendung mittels Gesten Steuerung. Die dafür benötigte Sensoren-Technik ist beim kleinen S4 überhaupt nicht verbaut. Hier zeigt sich zum ersten Mal, dass die Ausstattung etwas mehr „mini“ ist als beim normalen S4. Ausschlaggebend für die Benutzung ist das für viele Nutzer eher nicht. Wenn aber doch, muss eben zum großen Bruder tendiert werden.

Jetzt aber zu den einzelnen Features. S Voice ist die sogenannte Sprachsteuerung bei Samsung. Durch Spracheingabe werden automatisch Aktionen ausgeführt, die ansonsten per Tastendruck aktiviert werden müssten. Zum Beispiel werden Kalendereinträge verwaltet, eine Person aus dem Adressbuch angerufen oder Notizen erstellt. Einfach und schnell mittels der eigenen Sprache. Das funktioniert in den meisten Fällen sogar sehr gut. Dialekte und zu schnelles Sprechen mag S Voice dann aber doch nicht so gerne. Smart Stay nennt sich die Funktion, die dafür sorgt, dass der Bildschirm an bleibt, solange der Nutzer auf das Display schaut. Das ist ganz praktisch, weil wir schließlich nicht immer genau so funktionieren, wie wir unsere Display-Standby Zeit einstellen.

Auch das Feature Group Play ist ganz interessant, da sich damit ganz einfach mehrere S4 Geräte miteinander verbinden lassen und somit der einfach Zugriff z.B. auf Fotos und Dokumente innerhalb der Gruppe möglich ist. Aber auch zusammen Musik hören oder Games zocken ist damit ein Kinderspiel. Voraussetzung ist lediglich, dass auch Freunde die jeweiligen Geräte haben. Auch Direct Call ist eine benutzerfreundliche Funktion. Wird zum Beispiel ein bestimmter Kontakt im Adressbuch geöffnet und das Smartphone dann in Richtung Ohr geführt, wählt dieses selbstständig und automatisch die Nummer an. Das vermindert einfach die Tippanzahl bis zur gewünschten Aktion. So findet eine richtige Interaktion mit dem Smartphone statt und vereinfacht den Alltag und den Umgang mit diesem.

Alle Funktionen, die mit verstärkter Sensorentechnik arbeiten sind beim Mini ausgespart. Das findet sich nur im großen S4. Zum Beispiel S Health, ein integriertes Gesundheit-, Welless- und Sportprogramm. Unter anderem verfügt es über einen integrierten Schrittzähler, der dann im Fitnessprogramm gespeichert wird und dabei auch gleich noch die verbrannten Kalorien zählt. Auch Air View gibt es nur beim großen Bruder. Damit ist die berührungslose Vorschau gemeint. Das funktioniert nach dem Prinzip, dass z.B. ein E-Mail Anhang nicht gleich geöffnet wird, sondern beim darüber gleiten mit dem Finger wird das Dokument angezeigt. Beide Geräte verfügen über S Beam, der bequeme und schnell Datenaustausch zwischen Samsung Geräten. Einfach aktivieren und die Smartphones Rücken an Rücken halten und schon wird in Sekundenschnelle die jeweiligen Dokumente übertragen.

Weitere Funktionen

Zunächst fällt die 8 Megapixel Kamera (1,9 MP Frontkamera) mit 4fach Digitalzoom ins Auge. Diese macht wirklich tolle und gestochen scharfe Bilder und produziert sogar noch Full HD Videos. Allerdings kann sie nicht mit der 13 Megapixel Version des S4 mithalten. Trotzdem reicht die Kamera locker aus, um Fotos in bester Qualität zu produzieren. Wie bei beiden Smartphones gibt es die klassischen Organizer Anwendungen wie Kalender, Planer, Memo, Timer und  Dokumentenbearbeitung. Dazu kommen vorinstallierte Widgets für Social Networks, E-Mail Programme und weiterer Funktionen.

Der Google Play Markt bietet dank Android System jede Menge Apps, die das Smartphone erweitern und individualisieren. Ob Games, Musik, Bücher oder Apps für den täglichen Gebrauch (z.B eine Wetter App) – alles gebündelt in einem Shop. Integriert ist natürlich auch ein MP3 Player für den Musikgenuss unterwegs. Mit einer Sicherheitsfunktion ausgerüstet, hat der Besitzer die Möglichkeit sein verlorenes Smartphone aus der Ferne zu sperren und Daten zu löschen. Außerdem sendet das Gerät ein Signal, sobald eine neue SIM Karte eingelegt wird und übermittelt die neue Mobilfunknummer an eine vorher festgelegte Nummer. Damit ist ein wiederfinden sehr viel einfacher.

Fazit

Das Samsung Galaxy S4 Mini sieht schick aus und liegt nicht so klobig in der Hand wie seine große Alternative. Auch mit der Ausstattung punktet die Mini Version, die viele Features des Vorbildes übernommen hat. Natürlich fehlt die eine oder andere Kleinigkeit. Gerade wer an sensorischen Fähigkeiten und Funktionen Spaß hat, der ist mit dem Mini eher schlechter bedient. Wer aber einfach ein spitzen Gerät haben möchte und nicht unbedingt jeden Schnick Schnack benötigt (es gibt ja trotzdem genügend interessante Features und Bedienelemente), der ist mit diesem Smartphone garantiert zufrieden. Außerdem ist das Gerät auch einfach ein bisschen günstiger im Preis, als das normale S4, sodass auch das ein Grund für die Entscheidung pro Mini sein kann. Und der absolute Vorteil. Es passt einfach in jede Hosentasche und noch so kleine Handtasche.

Günstig jetzt bei BASE

Hier noch ein Tipp, wo ihr das Samsung Galaxy S4 Mini gerade günstig bestellen könnt. Im Moment bietet BASE das Gerät im Handyshop für einmalig nur 39 Euro an in Verbindung mit einem BASE Laufzeit-Tarif. Zum gewählten Tarif kommen dann monatlich noch 15 Euro Gerätepreis über eine Laufzeit von 24 Monaten. Damit kostet das Smartphone insgesamt 399 Euro, was ein sehr geringer Preis für dieses noch relativ neue Gerät ist. Bei der Tarifwahl zum Galaxy S4 Mini ist der Kunde völlig frei in seiner Entscheidung. Es können Tarif mit oder ohne Internet Flatrate gebucht werden.

Bei den Tarifen mit Internet Flatrate stehen der pur, smart, all-in und all-in plus zur Verfügung. Der Bestseller Tarif von BASE ist der all-in mit einer Flatrate in alle deutschen Netze, einer SMS Flat und Internet Flatrate M mit 500 MB Highspeed Datenvolumen bei einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s. Eine kostenlose Festnetznummer gibt es auch noch dazu sowie die BASE Cloud mit 5 GB Speichervolumen. Monatlich zahlen Kunden dann 30 Euro für den Tarif plus die 15 Euro für das Handy, also gesamt 45 Euro pro Monat. Als Online Vorteil winken jetzt im Moment noch 3 Monate lang die Grundgebühr sparen.

Der günstigere smart Tarif dürfte vielen Nutzern auch noch ausreichen. Dieser enthält 100 Freiminuten in alle deutschen Netze, eine Wunschnetz Flat (in ein Netz kann unbegrenzt telefoniert werden), 100 Frei-SMS sowie eine Internet Flat S mit 200 MB Highspeed Datenvolumen (wieder mit 21,6 Mbit/s). Die BASE Cloud enthält 3 GB Speicher. Dieser Tarif kostet monatlich 15 Euro plus den Gerätepreis des Samsung Smartphones von 15 Euro pro Monat, macht gesamt also 30 Euro im Monat. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens wird übrigens bei allen Tarifen die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt. Es kann aber trotzdem unbegrenzt weitergesurft werden. Mit dem BASE Angebot könnt ihr euch das Samsung Galaxy S4 Mini in Weiß besonders günstig sichern.

Jetzt bestellen: Samsung Galaxy S4 mini auf base.de