← Sidebar

Allnet Flatrate Vergleich im D1 Netz Juli 2012

Nicht nur auf der Suche nach Eis, Cocktail und Schwimmbad, sondern nach dem perfekten Handyvertrag? Du telefonierst und surfst mit deinem Smartphone viel und gerne? Dann ist eine Allnet Flatrate genau das richtige für dich. Für eine monatlich fixe Grundgebühr bekommst du eine Flatrate in alle deutschen Handynetze, ins Festnetz und surfst unbegrenzt im mobilen Web. Damit man vor lauter Angeboten den Überblick nicht verliert, lest ihr im Folgenden einen Vergleich über die günstigsten Angebote im D1 Netz.

Allnet Flatrates boomen. Immer mehr Smartphone Nutzer setzen auf diese Variante, um zum monatlichen Fixpreis unbegrenzt in alle deutschen Handynetze und ins Festnetz telefonieren zu können und zusätzlich auch noch im mobilen Web zu surfen. Bei den meisten Anbietern können dann noch gegen eine geringe Gebühr Zusatzleistungen gebucht werden, wie zum Beispiel ein Datenupgrade für die Internet Flatrate oder eine SMS Flatrate in alle deutschen Netze. Da mittlerweile jede Menge Anbieter und Angebote auf dem Markt sind, lohnt sich ein Vergleich nicht nur zwischen diesen sondern auch nach dem jeweils bereitgestellten Netz.

Viele Nutzer schwören zumeist auf ein bestimmtes Netz und verwenden dies über Jahre hinweg. Deshalb richtet sich dieser Test im Juli auch auf das doch sehr populäre D1 Netz. Wir haben die „Premiumanbieter“ wie auch die „Mobilfunkdiscounter“, die das D1 Netz anbieten genau unter die Lupe genommen und die drei günstigsten Angebote gekürt. Denn im Fall der Allnet Flatrate kann durchaus nach dem günstigsten Preis gesucht werden, da sich die Vertragsleistungen der einzelnen Anbieter kaum unterscheiden.

1. freenetmobile

freenetmobileAllnet Flatrate Vergleich im D1 Netz Juli 2012Als Testsieger konnten wir die freeFlat von freenetmobile küren. Für einen monatlichen Betrag von 29,95 Euro bekommt der Kunde eine Flatrate in alle dt. Handynetze und ins Festnetz sowie eine Internet Flatrate mit einem Highspeed-Datenvolumen von 500 MB. Nach Verbrauch des Datenvolumens kann weiter mit GPRS Geschwindigkeit weitergesurft werden. Wer allerdings schon weiß, dass ihm 500 MB schnelles surfen nicht ausreichen werden, der kann zum Tarif ein Datenupgrade auf 1 GB für 4,95 Euro im Monat bestellen. Pro SMS zahlt der Nutzer 9 Cent (ins Ausland 29 Cent), wobei auch hier die Möglichkeit einer Zusatzoption besteht. Ebenfalls für 4,95 Euro/mtl. kann eine SMS Flatrate in alle dt. Handynetze gebucht werden. Diese ist allerdings auf 50.000 Stück pro Monat beschränkt –  aber das dürfte wohl auch dem geübtesten SMS Tipper ausreichen.

Für eine Rufnummermitnahme gewährt freenetmobile einen Bonus von 25 Euro. Der Tarif kann mit oder ohne Vertragslaufzeit gewählt werden. Mit Vertragslaufzeit von 24 Monaten kostet das Startpaket nichts. Ansonsten zahlt der Kunde bei der flexiblen Variante einmalig 19,95 Euro. Die Grundgebühr bleibt aber bei beiden Varianten gleich. Das ist auch zusätzlich ein Grund, den Tarif mit der Bestnote auszuzeichnen, da er sich den Bedürfnissen der Kunden am besten anpasst und preislich dabei gleich bleibt.

2. Congstar

congstarDer zweite Platz geht an Congstar mit seiner Full Flat für monatlich 29,99 Euro. Enthalten sind wie im Tarif zuvor eine Flatrate in alle dt. Netze und eine Surf-Flatrate mit 500 Highspeed Datenvolumen. Auch hier kostet die SMS 9 Cent und bietet neben den Inklusivleistungen weitere Optionen zum hinzubuchen. Zum Beispiel eine SMS Flat oder die SurfFlat Option 1000 (1 GB Highspeed Datenvolumen) für jeweils monatlich 4,90 Euro. Diese Optionen sind um 5 Cent günstiger als die von freenetmobile und lassen sich dazu auch noch monatlich zu und wieder abbuchen.

Dafür kostet der einmalige Bereitstellungspreis für die Laufzeitfreie Variante 25 Euro. Diese entfällt bei Buchung einer 24 monatigen Vertragslaufzeit. Für die Rufnummermitnahme gibt es auch bei Congstar 25 Euro auf die Rechnung gutgeschrieben.

3. T-Mobile

T-MobileAuf dem dritten Platz landet mit sehr sehr weitem Abstand dann T-Mobile mit dem Tarif Complete Mobil XL. Nur in diesem Tarif finden sich die Flatrate in alle Handynetze und ins Festnetz wieder. Dazu kommen eine Internet Flatrate mit 2 GB Highspeed Datenvolumen und eine SMS Flatrate in alle dt. Handynetze. Allerdings liegt der stolze Preis im Monat bei 89,95 Euro. Da mag zwar schon alles inklusive sein – dennoch kann das Preis-Leistung-Verhältnis nicht ganz überzeugen. Selbst wenn man bei den anderen Anbietern sämtliche Zusatzoptionen buchen würde, käme der Kunde dort günstiger als bei T-Mobile und hat fast die gleiche Leistung.

Lediglich das Highspeed Datenvolumen und die Surfgeschwindigkeit (21,6 Mbit/s) würden sich noch unterscheiden. Allerdings muss erwähnt werden, dass der Tarif von T-Mobile natürlich noch einiges mehr bietet, was über die Smartphone Nutzung hinausgeht. Zum Beispiel die kostenlose WLAN Nutzung an dt. HotSpots der Telekom oder das Versenden von „joyn Chat-Nachrichten“. Die Vertragslaufzeit des Complete Mobil XL beträgt 24 Monate. Ohne Laufzeit ist der Tarif nicht buchbar.

Fazit

Bezüglich der Vertragsleistungen nimmt sich Platz 1 und 2 nicht viel. Wer nur die Allnet Flatrate buchen möchte, ist mit freenetmobile am besten bedient. Der Anbieter kann einfach die günstigste Grundgebühr zu überzeugenden Leistungen vorweisen. Wer allerdings auch noch die eine oder andere Zusatzoption haben und diese flexibel nutzen möchte, für den ist sicherlich auch der Congstar Tarif lohnenswert. Hier kommt es wirklich auf die persönlichen Wünsche des Einzelnen an, welcher Vertrag am besten zu einem passt.

T-Mobile ist wohl aufgrund seiner hohen monatlichen Grundgebühr außen vor und lässt sich nur schwer mit den anderen Anbietern vergleichen. Kunden, die ihr Vertrauen nur den großen Anbietern schenken und bereits verschiedene Verträge bei T-Mobile besitzen ist der Tarif aber auf jeden Fall eine Möglichkeit. Egal welcher Tarif es zum Schluss sein wird; mit einer Allnet Flatrate bist du immer auf der sicheren Seite. Volle Kostenkontrolle mit maximaler Flexibilität und Freiheit. So lässt sich der Sommer doch genießen!