← Sidebar

Allnet Flat Test im Juli 2013 von handy-flatrate-24.de

Und schon wieder ist es soweit. Wir testen wieder einmal die aktuellen Angebote auf dem Allnet Flatrate Markt und küren die ersten drei günstigsten Tarife. Diesmal taucht ein neuer Name im Test auf – und das gleich auf Platz 1. Das unschlagbare Angebot kommt von Tele2, die jetzt neu auch Handytarife anbieten. Allnet Flatrates bieten sich generell für diejenigen Nutzer an, die sehr viel in verschiedene Handynetze und ins Festnetz telefonieren und denen Freiminuten nicht ausreichen. Aber auch für alle anderen Nutzer, die eine volle Kostenkontrolle haben möchten. Deshalb werden von den Anbietern eine Flatrate in alle deutschen Handynetze und ins Festnetz offeriert. Damit ist das eigentliche Leitungsangebot einer Allnet Flat schon umfasst.

Meistens gibt es aber zusätzlich noch eine Internet Flatrate im Grundpreis mit inbegriffen. Eine SMS Flat muss eigentlich immer extra hinzugebucht werden. Aufgrund des Aktionspotenzials wird diese aber oftmals als Special bei Abschluss eines neuen Vertrages kostenlos mit angeboten. Da lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Tarife. Dazu kommt noch die Tatsache, dass es im Moment jede Menge verschiedener Anbieter auf dem Markt gibt, die sich teilweise erheblich unterscheiden. Viele aber nur um wenige Cent oder anhand der Abschlussgebühren oder Zusatzkosten. Deshalb haben wir die aktuellen Angebote genau unter die Lupe genommen, verglichen und die Top 3 des Monats Juli ausgewählt und prämiert.

Platz 1: Tele 2

Allnet Flat Test im Juli 2013 von handy-flatrate-24.deUnser Testsieger im Juli ist die Tele2 Allnet Flat für 14,95 Euro/mtl. im ersten Vertragsjahr. Im Tarif enthalten sind nicht nur die Flatrate für unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Netze, sondern auch eine Internet Flatrate mit 500 MB Highspeed Datenvolumen. Dieses kann mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit7s genutzt werden. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens kann der Nutzer weitersurfen – allerdings mit verringerter Übertragungsleistung.

Da sich keine SMS Flat im Angebot befindet, sind pro SMS 9 Cent zu bezahlen oder es kann eine Flat für einen monatlichen Aufpreis von nur 5 Euro hinzu bestellt werden. Allerdings ist diese nicht wahlweise monatlich zu und abbuchbar, sondern bekommt bei der Buchung dieselbe Laufzeit zugeschrieben wie der Tarif. Und diese liegt bei 24 Monaten. Wie oben schon genannt, wird der Preis von 14,95 Euro von Tele2 nur für das erste Jahr garantiert. Im zweiten Jahr zahlen Kunden dann 19,95 Euro pro Monat. Im Durchschnitt liegt der Tarifpreis trotzdem unter denen der konkurrierenden Anbieter. Außerdem müssen keinerlei Kosten für Anschluss, Versand und Gespräche zu Mailbox bezahlt werden.

Zudem bietet Tele2 den Allnet Flat Tarif auch ohne Internet Flatrate an für unschlagbare 9,95 Euro im Monat. Es gelten auch für diesen Tarif die gleichen Konditionen hinsichtlich der Telefonie Flatrates, Vertragslaufzeit und allgemeinen Daten wie Mailbox und SMS Kosten. Allerdings steigen auch hier steigen die Kosten im zweiten Jahr auf 14,95 Euro.

Platz 2: Klarmobil.de

Auf Platz 2 setzt sich die Allnet Spar Flat von klarmobil.de mit einer monatlichen Gebühr von 19,85 Euro. Mit dabei sind natürlich die Flatrate in alle Netze sowie die Flatrate für unbegrenztes mobiles Surfen. Die Internet Flatrate ist mit 500 MB Highspeed Datenvolumen ausgestattet und einer Übertragungsgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. Nach Verbrauch des Volumens wird die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt, es kann aber unbegrenzt weitergesurft werden. Im Monat Juli kommt als Aktionsspecial noch kostenlos die SMS Flatrate mit dazu. Diese ist wie immer bei klarmobil.de auf 3000 SMS pro Monat limitiert. Auch bei klarmobil.de müssen keine zusätzlichen Kosten für Anschlussgebühr, Versand und Mailboxabrufe bezahlt werden. Des Weiteren gewährt der Anbieter für neu abschließenden Kunden einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummermitnahme.

Als buchbare Optionen offeriert klarmobil.de zum Beispiel die D-Netz Option für zusätzliche 5 Euro im Monat. Dabei garantiert der Anbieter dann statt dem o2 Netz das D-Netz. Auch möglich ist ein Datenupgrade für 4,95 Euro im Monat, welches ein Highspeed Datenvolumen von 1 GB zur Verfügung stellt und somit länger schnelles mobiles surfen ermöglicht. Im Gegensatz zum obigen Anbieter Tele2 lassen sich hier die Tarif-Optionen und Upgrades monatlich kündigen und auch wieder hinzu bestellen (ausgenommen die D-Netz Option). Somit ist der Kunde innerhalb der Ausgestaltung der Basistarifs besonders flexibel. Die Laufzeit des Tarifs bei gleichbleibender Grundgebühr beträgt 24 Monate.

Platz 3: simyo und simfinity

Im Anschluss auf Platz 3, ganz knapp hinter klarmobil.de, reihen sich simyo und simfinity ein. Beide können mit den gleichen Konditionen aufwarten und bieten die Allnet Flatrate mit Internet Flat und kostenloser SMS Flat für einen Grundpreis von 19,90 Euro im Monat an. Inklusive sind wieder die Flatrate in alle deutschen Handynetze und ins deutsche Festnetz und die Internet Flat ist mit 500 MB Highspeed Datenvolumen ausgestattet bei einer Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. Nach Verbrauch wird auch hier auf GPRS gedrosselt.

Beide Anbieter berechnen keinen Anschlusspreis und keinen Versand für das Starterpaket. Auch die Mailboxabfragen sind kostenfrei. Als zusätzliche Option lässt sich eine Datenupgrade auf 1 GB für 5 Euro pro Monat realisieren. Damit ist noch mehr mobiles und schnelles Surfen garantiert. Bei simyo und simfinity lässt sich die Option nur für die gesamte Laufzeit des Vertrages buchen. Die Mindestvertragslaufzeit bei beiden Anbietern in diesem Tarif beträgt 24 Monate. Bei simyo gibt es die Möglichkeit, den Tarif auch ohne Vertragslaufzeit zu bestellen. Die Kosten betragen dann aber 24,90 Euro/mtl.

Fazit

Es gibt manche Verschiebungen auf dem Allnet Flatrate Mark. Vor allem unser Platz 1 mit Tele2 garantiert einen günstigen und relativ neuen Tarif unter den ganzen Anbietern. Im Großen und Ganzen bleiben viele Angebote gerade der etablierten Mobilfunkdiscounter gleich. Natürlich mit den einen oder anderen Aktionen und Specials versehen, die dem Kunden jede Menge Vorteile bieten und vor allem Geld sparen. Daher lohnt es sich regelmäßige Vergleiche zu tätigen, gerade wenn die Möglichkeit besteht noch einen Monat oder zwei warten zu können, bis ein neuer Vertragsabschluss ansteht.

Da klarmobil.de und simyo/simfinity so eng beieinander liegen, und sich wirklich nur um 5 Cent hinsichtlich der Grundgebühr unterscheiden, sind hier persönliche Entscheidungskriterien und individuelle Einstellungen wohl ausschlaggebend. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, einen Tarif ohne Vertragslaufzeit zu wählen, um auf einen passenden zu warten. Allerdings gilt generell, dass die preislichen Unterschiede zwischen den Anbietern immer geringer werden. Auf jeden Fall findet jeder Nutzer, gerade wegen den ganzen Vergünstigungen, einen passenden Tarif, der seinen individuellen Ansprüchen gerecht wird.